Die ehemalige Baubahn der Rheinregulierung ermöglicht aussergewöhnliche
Ausflüge in traumhaft schöne Landschaften am Bodensee. Seit 1997 sind der
alte Werkhof, der ehemalige Steinbruch und das Rheinbähnle besondere
Erlebnisorte der Region.

Wer sind wir?

Wir, das heisst das ehrenamtliche Bahnteam des Vereins Rhein-Schauen (Museum und Rheinbähnle), führen seit 1992 Besichtigungsfahrten auf dem Streckennetz der Dienstbahn der Internationalen Rheinregulierung (IRR) durch. Im Jahr 2007 legte die IRR, nebst dem schon von den ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins durchgeführten Fahrbetrieb, auch den Unterhalt der ganzen Infrastruktur in unsere Hände.

In enger Zusammenarbeit mit dem Museumsteam befördern und bewirten wir rund 15‘000 Fahrgäste pro Jahr. Nebst den Regelfahrten am Freitag, Samstag und Sonntag führen wir auch von Mai bis Oktober während 7 Tagen pro Woche etliche Sonderfahrten durch.

Dampfzug

Was tun wir ?

Die Erhaltung der Dienstbahn der Internationalen Rheinregulierung in betriebsfähigem Zustand, den Ausbau des historischen Lokomotiv- und Waggonparks sowie den Betrieb und Unterhalt der Bahn sind unsere Kernaufgaben.

Unterhalt der Fahrzeuge

Wir sind zuständig für einen vielfältigen und anspruchsvollen Fahrzeugpark. Dazu gehören zwei Dampflokomotiven, 4 Diesel-Elektrische Lokomotiven, 5 Diesellokomotiven, 12 Personenwagen und diverse Güterwagen.

Unterhalt der Strecke

Zu unserem Streckennetz gehören rund 25 km Schienenwege mit diversen Weichen,
Strassenübergängen und Brücken. Diese müssen u.a. freigeschnitten, geschottert,
gesichert, geschmiert und unterhalten werden.

Ausbildung

Wir bilden unsere Zugbegleiter, Heizer und Elektro-, Diesel- und Dampflokführer selbst aus. Den Rahmen der Ausbildung bildet die Betriebsvorschrift (BV), welche genau regelt, wie die Ausbildung zu erfolgen hat. Ergänzt wird die BV durch verschiedene Dienstanweisungen. Für die Heizer und Elektrolokführer ist zudem eine Prüfung durch den TüV und/oder die Behörde vorgeschrieben.

Wer kann bei uns mitmachen?

Bei uns ist jedermann und natürlich auch jede Frau herzlich willkommen. Egal ob Schlosser, Informatiker, Bodenleger, Jurist, Beamter, Ingenieur, Kaufmann, Pensionist oder Bäcker. Wir sind froh um jede Hand, die mithilft, unser „Rheinbähnle“ am Leben zu erhalten.m Wir arbeiten grundsätzlich immer am Samstag in unseren beiden Werkstätten in Lustenau oder Mäder. Daneben fahren wir natürlich mit unseren Zügen - hauptsächlich an den Wochenenden von Mai bis Oktober und für Sonderfahrten auch unter der Woche.

Lust mitzumachen?
Dann melde dich doch bei unserem LWI oder dem Vereinsobmann:

Oliver Weder
Leiter Werkstatt und Infrastruktur (LWI)
Tel. +41 77 468 96 25
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leo Kalt
Vereinsobmann
Tel. +41 71 866 17 67
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!